Die Ehrung wurde vom FLVW-Vizepräsidenten Jugend Holger Bellinghoff (l.) und Harald Ollech (r.), Vorsitzender des FLVW-Jugend-Ausschusses, vorgenommen. Den Scheck entgegen nahm der stellvertretende Jugendleiter des SC Preußen, Manfred Henning. Foto: FLVW

DFB-Bonussystem würdigt erfolgreiche Nachwuchsförderung bei SC Preußen

Ein dickes Lob für die Nachwuchsförderung sowie einen Scheck des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e.V. (FLVW) gab es am Samstag, dem 21. April 2018, im Rahmen des FLVW-Vereinsforums für die Jugendabteilung des SC Preußen Münster.

warschewski_tobiasDie Grundlage für den DFB-Bonus ist der Einsatz von Nachwuchsspielern und Nachwuchsspielerinnen der Vereine in Junioren- beziehungsweise Juniorinnen-Nationalmannschaften. Die Beträge für die Amateurvereine berechnen sich nach der Dauer der Vereinszugehörigkeit (mindestens 24 Monate). So wird die Ausbildungsleistung der Vereine honoriert, die mit ihrem Einsatz wesentlich zur sportlichen Entwicklung der Spieler beigetragen haben. „Diese Bonuszahlungen sind Anerkennung für  unsere geleistete Jugendarbeit und Ansporn für die Zukunft zugleich”, nahm der stellvertretende SCP-Jugendleiter und Mitglied des Ehrenrates, Manfred Henning, den Scheck entgegen.

Die Auszeichnung für den SC Preußen Münster in Höhe von 1.200 Euro ist auf die erfolgreiche Ausbildung von Tobias Warschewski zurückzuführen, der in bisher vier Begegnungen der U19-Nationalmannschaft zum Zuge kam. Die vom DFB zur Verfügung gestellten Mittel sind zweckgebunden und zur weiteren Förderung des Jugendfußballs in den betreffenden Vereinen einzusetzen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////