Walter Bensmann (l.), hier mit seinem Bruder Alfred, feiert heute seinen 80. Geburtstag. Foto: Privat

Happy Birthday Walter Bensmann

Beim VfL Osnabrück ist Walter Bensmann eine Vereinsikone, beim SC Preußen einer, der Spuren hinterlassen hat. Und einer, der Spuren davongetragen hat. Heute feiert der ehemalige SCP-Stürmer, der von 1961 bis 1964 den Adler auf der Brust trug, seinen 80. Geburtstag. Dass er ihn feiern kann, ist ein großes Glück – auch für den SC Preußen.

Es war die Geburtsstunde der Fußball-Bundesliga und gleichzeitig das Ende der Profikarriere des damals 26-jährigen Bensmann. In seinem vierten Bundesligaeinsatz, Gegner war Eintracht Braunscheig,  schlug der Angreifer nach einem Luftduell mit dem Löwen-Torwart Johannes Jäcker auf dem hart gefrorenen Boden des Preußenstadions auf und zog sich einen lebensgefährlichen, doppelten Schädelbasisbruch zu.

An den Unfall, der seine Karriere beendete, kann sich Bensmann bis heute nicht erinnern, sicher aber an großartige Momente im Preußentrikot und an ein erfülltes Leben. Dem Fußball blieb Walter Bensmann, der 42 Partien für die Adlerträger bestritt und fünf Tore erzielte, treu – als Amateurspieler und als Trainer. Wir gratulieren herzlich, lieber Walter Bensmann!

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////