Lennart Stoll und Nico Rinderknecht schauten nach der Vorstellung bei den Kids vorbei. Foto: MS/SCP

Perfekter Jahresabschluss: U12-Fanclub verbringt spannenden Nachmittag im Kino

Die ersten beiden Kerzen auf dem Adventskranz brennen bereits, die ersten Kekse sind schon gebacken und die Weihnachtsferien für alle Schulkinder in Sicht – Lange dauert es nicht mehr, dann ist auch das Jahr 2017 und damit wieder zwölf erlebnisreiche Monate mit dem U12-Fanclub vorbei. Bevor aber auch die letzten Kalendertürchen geöffnet sind und die Schulranzen endlich in die Ecke gestellt werden können, wartete noch ein alljährliches Highlight auf den U12-Fanclub. Am Montagnachmittag besuchten 68 Kids im Cineplex Münster den Animationsfilm „Coco – Lebendiger als das Leben“ und tauchten in die spannende Geschichte des 12-Jährigen Miguels ein, der in der Unterwelt nach seinem großen Musikidol sucht und auf seiner Reise viel durchlebt. Mit seiner charmanten und lustigen Art hatte Miguel dabei schnell alle großen und kleinen Kinobesucher in seinen Bann gezogen, deren Blick bei frischem Popcorn und Kaltgetränken gespannt auf die Leinwand gefesselt war.

Nach 149 spannenden und unterhaltsamen Minuten in Cocos Welt verließen die U12-Mitglieder den Kinosaal mit einem breiten Grinsen, Stoll Rinderknecht U12denn Miguel hatte nicht nur sein großes Idol wiedergefunden, sondern durch die Musik auch seine Familie wieder zusammengeführt. Beim Herausgehen aus dem Kinosaal sollte das Grinsen dann noch ein bisschen breiter werden. Vor der Tür empfingen die beiden Drittliga-Profis Lennart Stoll und Nico Rinderknecht die zahlreichen Kids und nahmen sich Zeit, um alle Autogramm- und Fotowünsche in Ruhe zu erfüllen. Es war die perfekte Nachspielzeit an diesem rundum gelungenen Nachmittag, bevor es in diesem Jahr dann das letzte Mal nach einer aufregenden U12-Aktion nach Hause ging. Aber keine Sorge: Die nächsten spannenden Aktionen sind bereits in Planung und ihr werdet auch in 2018 wieder jede Menge mit den Preußen erleben!

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////