Foto: Sanders

U19-Nationalmannschaft: Tobias Warschewski trifft bei seinem Startelfdebüt

Mit einem teilweise berauschenden Fußballfest gegen Fortuna Köln vertrieb der SC Preußen am vergangenen Samstag (fast) endgültig das Abstiegsgespenst von der Hammer Straße. Elf Zähler Vorsprung bei noch 15 zu vergebenden Punkten sprechen eine deutliche Sprache. Als Lohn warteten auf die zuletzt so erfolgreichen Drittligakicker zwei freie Ostertage. Tobias Warschewski jedoch schob Extraschichten über die Feiertage – nicht weil er musste, sondern weil er durfte. Der Angreifer reiste zur U19-Nationalmannschaft, gab sein Startelfdebüt und erzielte sein erstes Länderspieltor, nur gut 48 Stunden nachdem er im Preußenstadion auflief.

Es war ein turbulentes Osterwochenende für den 19-Jährigen, das am Montagabend im Lübecker Stadion an der Lohmühle einen krönenden Abschluss fand, als Warschewski vor 2077 Zuschauern das sehenswerte 1:0-Führungstor in der 36. Minute erzielte. Am Ende setzte sich die deutsche Auswahlmannschaft mit 3:1 gegen die Dänen durch – ein wichtiger Test und weiterer Schritt auf dem Weg zur U19-Europameisterschaft in Georgien im Sommer. Seine Ambitionen auf eine Teilnahme am Turnier unterstrich der Preußen-Stürmer am Ostermontag eindrucksvoll.

Zum Spielbericht auf dfb.de geht’s hier

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////