Nach dreiwöchiger Pause freut sich U19-Coach Cihan Tasdelen, dass es endlich wieder losgeht. Foto: MW/SCP

YOUNGSTARS: Drei Stadtduelle und ein Derby

Drei Wochen lang pausierte die A-Junioren-Bundesliga – zu lang mitten in der Saison, findet U19-Coach Cihan Tasdeln: „Ich freue mich, dass es endlich wieder losgeht. Es ist nicht einfach, die Jungs so lange am Ball zu halten, ohne dass die Spannung abfällt.“ Zum kleinen Re-Start in der Liga kommt am Sonntag (11:00) mit Arminia Bielefeld zudem ein höchst attraktiver Gegner zum kleinen Derby ins Preußenstadion an der Hammer Straße.

„Ich denke, wir haben das Beste aus der langen Pause gemacht und vor allem durch interne Trainingsspiele gegen die U17 und U23 versucht, Spieltempo reinzubekommen. Auch wenn das natürlich mit einem Bundesligaspiel nicht vergleichbar ist“, sieht Tasdelen seine Schützlinge gerüstet für den Gegner und erwartet ein „interessantes“ Spiel. Da darf auch die Punktausbeute der Arminia in den letzten Monaten nicht täuschen. „Die Mannschaft hat viel Qualität, mit vielen interessanten Talenten und einigen Auswahlspielern.“ Das Ziel ist dennoch klar formuliert: „Wir wollen unbedingt die drei Punkte zuhause behalten“, so Tasdelen.

Neben der Bundeliga-Partie der U19 stehen am Wochenende fünf weitere YOUNGSTARS-Begegnungen auf dem Programm, darunter zwei Stadtduelle für die U13 und die U16 gegen Gievenbeck, eines für die U12 gegen Roxel sowie ein spannendes Duell mit dem VfL Bochum für die U15. Die U17 hat an diesem Wochenende spielfrei.

Die YOUNGSTARS-Spiele in der Übersicht

Sa., 12:30 | BSV Roxel – SCP U12 | Sportanlage Roxel

Sa., 13:30 | SCP U13 – 1. FC Gievenbeck | AGRAVIS-Jugendstadion

Sa., 14:00 | TuS Altenberge – SCP U14 | Sportanlage Altenberge

Sa., 15:00 | SCP U15 – VfL Bochum | Waldstadion Coerde

So., 11:00 | 1. FC Gievenbeck – SCP U16 | Sportpark Gievenbeck

So., 11:00 | SCP U19 – Arminia Bielefeld | Preußenstadion

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////