Die U16 konnte sich am Wochenende gegen Gievenbeck durchsetzen. Foto: Wietzorek

YOUNGSTARS mit fünf Siegen in sieben Spielen

Alle YOUNGSTARS-Mannschaften waren am Wochenende wieder im Einsatz und konnten sich insgesamt über eine gute Punkteausbeute freuen. In sieben Spielen fuhren die Jungpreußen fünf deutliche Siege ein, mussten nur zwei Niederlagen hinnehmen. Ausgerechnet die U17, die noch um den Klassenerhalt kämpft, ging aber leer aus.

Pleite für die U19 – Köln wartet

Mit 0:3 unterlag die U19 des SCP am Wochenende dem Nachwuchs des SC Paderborn in der A-Junioren-Bundesliga und verpasste es, an den Ostwestfalen vorbeizuziehen. Um viel mehr ging es für beide Teams aber auch nicht mehr, denn der Klassenerhalt ist auf beiden Seiten bereits festgezurrt und weder nach oben noch nach unten ist viel Spielraum. Trotzdem ein Ergebnis, über das sich Cheftrainer Cihan Tasdelen nicht freut: „Man merkt uns die Ausfälle an, aber auch der sichere Klassenerhalt und die Abiturphase spielen eine Rolle. Trotzdem dürfen wir unsere gute Saison jetzt nicht auf diese Art und Weise zu Ende spielen.“ Die Adlerträger waren in Paderborn schon schlecht gestartet, Sven Nartikoev brachte die Hausherren bereits nach vier Minuten in Führung. Kurz vor der Pause schlug er dann nochmal zu, erhöhte auf 2:0 (40.). „Wir haben einer starken Kontermannschaft zu viele Möglichkeiten eröffnet“, analysiert der Coach treffend. Nach der Pause hatten die Preußen direkt eine Riesenchance, um nochmal ranzukommen, ließen diese aber liegen. Den Schlusspunkt setzte dann Kaniwar Uzun, der kurz vor Ende auf 3:0 schraubte (90.). „Die Partie haben wir verdient verloren, wir haben zu fehlerhaft gespielt.“

Die Chance, es wieder besser zu machen, haben die Adlerträger bereits am Mittwochabend. Dann empfangen die YOUNGSTARS den 1. FC Köln an der Hammer Straße und wollen dem Tabellenvierten ein Schnippchen schlagen. Leicht wird das aber nicht, denn der Bundesliga-Nachwuchs bringt jede Menge Qualität mit in die Domstadt:  „Sie haben eine spielstarke Truppe, die viele interessante Spieler in ihren Reihen hat, die auch schon bei der ersten Mannschaft zum Einsatz gekommen sind.“ Im Hinspiel haben die Jungpreußen aber gezeigt, dass sie mithalten können. Das will die U19 jetzt wiederholen.

U17 verliert knapp, U16 gewinnt deutlich

In der B-Junioren-Bundesliga bleibt die Luft für die U17 weiterhin dünn, denn am Wochenende unterlagen die Adlerträger dem VfL Bochum mit 0:1. In einer engen Partie machte der Treffer von Moritz Römling den Unterschied und sorgte dafür, dass die Gäste aus Münster punktlos die Heimreise antreten mussten. Weil die Konkurrenz im Tabellenkeller aber ebenfalls Zähler liegen ließ, hat sich die Ausgangslage vier Spiele vor Toresschluss immerhin nicht verändert. Fünf Punkte Vorsprung haben die Jungpreußen, zwölf sind noch zu vergeben. Eine klare Angelegenheit war das Kräftemessen der U16 mit dem 1. FC Gievenbeck, das die YOUNGSTARS mit 5:1 für sich entschieden. Schon vor der Pause sorgten Joe Klöpper (8., 34.) und Nico Syska (30.) für die Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel legte Henri Löbbers (62.) noch nach, ehe Gievenbeck durch Bruno Geister noch Ergebniskosmetik betrieb. Den Schlusspunkt setzte dann Matthias Eulering (67.), der den Endstand herstellte.

U15 dreht die Partie

Eine erfolgreiche englische Woche hat die U15 hinter sich: Am Dienstagabend erreichten die Adlerträger durch einen 6:3-Erfolg über den SV Rödinghausen das Halbfinale im Westfalenpokal. Dort treffen die Münsteraner jetzt auf den Nachwuchs von Borussia Dortmund, der die Regionalliga unangefochten anführt. In der Liga folgte am Samstag dann die Partie gegen Arminia Bielefeld. Zwar gingen die Preußen in Halbzeit eins zunächst mit 0:2 in Rückstand, Mika Bürger (29., 55.), Ali Demirel (37., 61.) und Ole Overhoff (53.) bogen das Ergebnis aber noch um und sorgten für den verdienten 5:2-Auswärtssieg.

U14 mit Kantersieg, U13 und U12 punkten dreifach

Über ein echtes Schützenfest durfte sich die U14 am Samstag freuen: Mit 10:0 fegten die YOUNGSTARS den TuS Altenberge vom Platz und ließen mal so gar keine Zweifel daran aufkommen, wer Herr im AGRAVIS-Jugendstadion war. Damit haben die Adlerträger nicht nur drei wichtige Punkte eingefahren, sondern auch das eigene Torverhältnis nach oben geschraubt und so den zweiten Tabellenplatz gefestigt. Der berechtigt in dieser Saison, aufgrund der Neubildung einer Westfalenliga im Sommer, zum direkten Aufstieg. Ebenso wie die U16 fuhr auch die U13 am Wochenende einen 5:1-Erfolg über die Stadtkonkurrenz ein. Beim 1. FC Gievenbeck rückten die Jungpreußen die Verhältnisse früh ins richtige Licht und lagen bereits nach 41 Minuten 3:0 vorne. Den zwischenzeitlichen 3:1-Anschlusstreffer des FCG konterten die YOUNGSTARS schnell mit einem weiteren Doppelpack und stellten den 5:1-Endstand her. Ähnlich deutlich gestaltete es auch die U12, die einen ungefährdeten 6:0-Heimsieg über den TuS Hiltrup einfuhr.

Die Ergebnisse in der Übersicht

SC Paderborn – SCP U19 | 3:0

VfL Bochum – SCP U17 | 1:0

SCP U16 – 1. FC Gievenbeck | 5:1

Arminia Bielefeld – SCP U15 | 2:5

SCP U14 – TuS Altenberge | 10:0

1. FC Gievenbeck – SCP U13 | 1:5

SCP U12 – TuS Hiltrup | 6:0

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////