Foto: Wietzorek

YOUNGSTARS-Teams gehen weitere wichtige Schritte

Mit vielen guten Ergebnissen konnten die YOUNGSTARS am Wochenende wieder auf sich aufmerksam machen und schafften in gleich mehreren Spielen wichtige Schritte in Richtung Saisonziel. Besonders der Erfolg der U19 war eine große Überraschung, die den Meisterschaftskandidaten Borussia Dortmund schlagen konnte.

„Mussten eine Reaktion zeigen“

Nach einer starken Saison kam die U19 des SCP in den letzten Wochen ein wenig ins Wanken, meldete sich am Sonntag aber eindrucksvoll wieder zurück in der Spur. Mit 2:1 konnten die Jungpreußen den haushohen Favoriten Borussia Dortmund schlagen und zeigten, welche Qualität die Mannschaft besitzt. „Wir mussten eine Reaktion zeigen, das hat das Team jetzt gemacht. Wir haben fokussiert gespielt, gut verteidigt und hatten auch unsere Aktionen nach vorne“, war U19-Coach Cihan Tasdelen stolz auf seine Truppe, die mit dem Erfolg vielleicht sogar die Meisterschaftsträume des BVB auf Eis gelegt hat.

Aber der Reihe nach: Lange passierte nichts Spielentscheidendes im Preußenstadion, denn die Adlerträger hatten den „bärenstarken Angriff“ der Dortmunder gut im Griff und ließen nur selten Chancen zu. Erst die Schlussphase wurde dann richtig turbulent. Nach 86 Zeigerumdrehungen gelingt dem Favoriten der ersehnte Treffer, Paul Besong trifft nach einer Ecke für Schwarz-Gelb. Die YOUNGSTARS reklammieren Hand, auch abseits soll es gewesen sein. „Das war ein kurioses Tor“, sagt auch Tasdelen, der anschließend die richtige Reaktion seiner Elf sah: „Wir wussten, wir haben nicht mehr lange, also mussten wir alles nach vorne werfen.“

Turbulente Schlussphase

Und das funktionierte. Nur drei Minuten später antwortete Marius Lackmann per Kopf, versenkte eine schöne Hereingabe von Mohammed El-Gourari zum 1:1. Das reichte den Hausherren aber nicht, sie machten weiter Druck. Nach einer Balleroberung auf der linken Seite brachte Cebrail Demir das Leder dann in den Strafraum, wo Soufian Guirhil goldrichtig stand und den Konter zum 2:1 vollstreckte. „Die Freude war natürlich riesig. Nach drei Niederlagen brauchten wir dieses Erfolgserlebnis. Dass es ausgerechnet noch gegen den favorisierten Tabellenzweiten klappt ist umso schöner. Und es war einmal der Beweis dafür, dass sich der Fußball, in diesem Talentbereich, in den Köpfen abspielt.“

U17 mit Punktgewinn, U16 baut Serie aus

Eine Nullnummer erlebte die U17 am Wochenende beim Tabellennachbarn Arminia Bielefeld. Nicht das Wunschergebnis, angesichts der Resultate der Konkurrenz, die allesamt leer ausging, aber ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Sechs Punkte ist der Vorsprung im Moment groß, drei Partien sind in der B-Junioren-Bundesliga im Schlussspurt noch zu gehen. Ein Polster, das eigentlich reichen sollte. Weiter in einer starken Form präsentiert sich die U16 in der Landesliga, die auch am Wochenende wieder als Sieger vom Platz ging. Mit 1:0 setzten sich die YOUNGSTARS beim SC Wiedenbrück durch und behalten sich dadurch die Minimalchance, doch noch auf den Platz an der Sonne vorzurücken. Den Treffer des Tages erzielte Joe Klöpper in der zweiten Halbzeit und belohnte seine Farben für einen guten Auftritt.

U15 verliert knapp, U14 gewinnt Spitzenspiel

Eine knappe 0:1-Niederlage musste die U15 am Samstag in der Regionalliga hinnehmen, die Jungadler unterlagen den Fohlen von Borussia Mönchengladbach. Kurz vor der Pause hatte Nicolas Kiebel (31.) die Führung für den Bundesliganachwuchs erzielt, die über die gesamte Spieldauer halten sollte. Bereits letzten Mittwoch hatte die U14 ein echtes Spitzenspiel vor der Brust, traf auf den Tabellenführer Greven 09. Am Ende hatten die Münsteraner die Nase vorn und schlugen die Grevener mit 3:0. Damit sind die Schützlinge von Tommy Indlekofer dem Aufstieg einen Schritt nähergekommen. Am Donnerstagabend musste die U13 das erste Mal in der Bezirksliga ran, unterlag dort Eintracht Rheine mit 0:1. Besser machten es die YOUNGSTARS dann am Samstag, als sie Grün-Weiß Nottuln mit 4:0 schlagen konnten. Damit bleiben die Preußen unangefochtener Spitzenreiter. Noch deutlicher gestaltete es die U12, die Westfalia Kinderhaus mit einem 6:1 in die Schranken wies.

Die Ergebnisse in der Übersicht

SCP U19 – Borussia Dortmund | 2:1

Arminia Bielefeld – SCP U17 | 0:0

SC Wiedenbrück – SCP U16 | 0:1

SCP U15 – Borussia Mönchengladbach | 0:1

Greven 09 – SCP U14 | 0:4

SCP U13 – Eintracht Rheine | 0:1

SCP U13 – Grün-Weiß Nottuln | 4:0

SCP U12 – Westfalia Kinderhaus | 6:1

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////