Der Dreifachtorschütze beim Jubel mit den Teamkollegen: Matthias Eulering. Foto: Wietzorek

YOUNGSTARS: U16 schlägt Spitzenreiter, U13 im Pokal gefordert

Das Pfingstwochenende steht vor der Tür und damit auch die ersten Pfingstferien seit Jahren. Für die YOUNGSTARS des SC Preußen Münster bedeutet das spielfrei, nur die U13 trifft am Freitagabend im Kreispokal auf den TSV Handorf. Bereits unter der Woche waren aber die U16 und die U12 gefordert.

U16 wahrt letzte Chance

Mit einem 3:1-Heimsieg über den SC Paderborn hat sich die U16 die letzte kleine Chance gewahrt, die Ostwestfalen in der Landesliga doch noch abfangen zu können. Der Rückstand beträgt aber zwei Spieltage vor Saisonende noch immer vier Zähler. Der Erfolg spricht nichtsdestotrotz für die Qualität der Jungadler. Bereits nach einer Viertelstunde brachte Matthias Eulering seine Farben in Führung, ehe der Paderborner Wesley Heimann zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen konnte. Nach der Pause war es dann wieder Eulering, der mit einem Doppelschlag die Partie entschied (47., 60.) und die Preußen wieder auf Platz zwei vorrücken ließ. Jetzt müssen die YOUNGSTARS weiter ihre Hausaufgaben erledigen und auf Patzer hoffen.

In der Leistungsliga lässt die U12 weiterhin nichts anbrennen, setzte sich am Mittwoch auch gegen die SG Sendenhorst souverän mit 4:0 durch. Vor der Pause netzten die YOUNGSTARS einmal ein, nach dem Seitenwechsel schaltete der SCP dann einen Gang höher und stellte den 4:0-Endstand her. Damit bleiben die Adlerträger auch nach 14 Spieltagen noch ungeschlagen.

U13 will ins Pokal-Halbfinale

Im Kreispokal-Viertelfinale trifft die U13 am Freitag (17 Uhr) auf den TSV Handorf. Die Gastgeber, die in einer Liga mit der U12 des SCP spielen, sind gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter von der Hammer Straße der klare Außenseiter. Trotzdem müssen die Schwarz-Weiß-Grünen ihre Leistung auf den Platz bekommen, um keine Überraschung zuzulassen und ungefährdet ins Halbfinale einzuziehen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////