Die U16 hat zwischenzeitlich Grund zum Jubeln. Foto: Wietzorek

YOUNGSTARS: U19 schließt Saison ab, U17 kassiert ärgerlichen Rückschlag

Sieben Spiele, 14 geschossene Tore, 14 Punkte – Das YOUNGSTARS-Wochenende mit bloßen Zahlen beschrieben zeigt schon, dass der Nachwuchs der Preußen wieder ordentlich Zähler eingefahren hat. Es gab aber nicht nur positive Ergebnisse, besonders die Niederlage der U17 im Abstiegskampf schmerzt. Alles Weitere steht hier im Nachbericht.

U19: „0:0 der besseren Art“

Mit einem 0:0-Unentschieden bei RW Oberhausen hat die U19 am Samstag ihre starke Spielzeit in der A-Junioren-Bundesliga beendet. „Das war ein 0:0 der besseren Art. Ich bin mit unseren letzten Spiel komplett einverstanden“, konnte Cheftrainer Cihan Tasdelen ein weiteres Mal stolz auf seine Jungs sein: „In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft und hatten vier, fünf sehr gute Torchancen durch Malik Cakmakci, Julian Conze und Ousman Touray. Da fehlte aber die Kaltschnäuzigkeit.“ Nach dem Seitenwechsel kamen die Oberhausener besser ins Spiel und hatten gute 25 Minuten Oberwasser. „Dann haben wir uns aber wieder gefangen und nochmal mehr investiert. Wir hatten auch wieder drei 100 prozentige Chancen, die wir aber nicht genutzt haben“, war die Verwertung der vorhandenen Möglichkeiten das einzige Manko der Adlerträger am letzten Spieltag.

Julius Woitaschek ist zurück

Das rückte wenige Minuten vor Schluss aber auch in den Hintergrund, als Tasdelen das letzte Mal wechselte. Noah Schulz verließ den Platz, Julius Woitaschek betrat ihn nach neunmonatiger Verletzungspause erstmals wieder.Julius Woitaschek „Das war etwas Besonderes und hat uns alle gefreut“, durfte der YOUNGSTAR zum Schluss nochmal wieder Fußballluft schnuppern. „Wir haben einen Punkt geholt, stehen damit bei 33 insgesamt. Mit einem Sieg hätten wir auch Platz sieben vorrücken können, das ist das Einzige, was uns gestört hat. Aber es ist alles gut und ich bin froh, dass wir unsere gute Saison nicht mit einer Niederlage beendet haben“, ging es nach der Partie für die U19 dann zurück nach Münster, wo das gesamte Team zunächst essen war und anschließend die gelungene Saison mit einer Party ausklingen ließ. Ganz vorbei ist die Spielzeit für die Jungpreußen aber noch nicht, drei Wochen werden sie nach dem frühen Saisonende noch trainieren, bevor sich alle in die Sommerpause verabschieden.

U17 kassiert Rückschlag, U16 nur mit Remis

Mit vielen Vorsätzen und einem klaren Ziel war die U17 ins Nachholspiel gegen das Tabellenschlusslicht MSV Duisburg gestartet, nach 80 gespielten Minuten herrschte dann weitestgehend Ernüchterung. Die Zebras setzten sich mit 2:0 durch, die Jungadler verpassten es damit, den Klassenerhalt so gut wie sicher machen. Im Waldstadion Coerde waren es die Treffer von Metehan Türkoglu (48.) und Baris Köktürk (61.), die dem MSV drei Punkte bescherten. Das Polster der YOUNGSTARS kann damit beträchtlich schmelzen, sie haben aber weiterhin alles in der eigenen Hand. Die U16 kam am Sonntag nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Münster 08 hinaus und dürfte sich damit endgültig aus dem Aufstiegskampf verabschiedet haben. Dabei sah es zu Beginn der zweiten Halbzeit gut aus: Christoph Lange (43.) und Jürgen Sinev (45.) sorgten kurz nach der Pause mit einem Doppelschlag für die Führung, die sie aber nicht über die Zeit brachten. Justin Köster (54.) markierte den Anschlusstreffer, Lars Ottens (78.) war es dann, der kurz vor Schluss den Ausgleich erzielte.

U15 besteht Generalprobe vor Pokalhalbfinale

Mit einem 2:0-Auswärtssieg bei Rot-Weiss Essen hat die U15 zurück in die Erfolgsspur gefunden und drei weitere Punkte auf das eigene Konto wandern lassen. Adlerträger Mika Büger (25.) brachte seine Farben in Durchgang eins auf die Siegerstraße, Ali Demirel (52.) sorgte mit seinem Tor für die Vorentscheidung. Damit sind die YOUNGSTARS bestens gewappnet, um am Mittwoch im Westfalenpokal für eine Überraschung zu sorgen. Im Halbfinale empfangen die Preußen den Nachwuchs von Borussia Dortmund, der in der Liga noch ungeschlagen an der Tabellenspitze thront. Die Münsteraner gehen also als Außenseiter in die Partie, sind aber sicherlich nicht chancenlos. Wieder einen Schritt näher ans Ziel gekommen ist die U14 am Wochenende, die Grün-Weiß Nottuln mit 4:0 geschlagen hat. Diaoul-Hack Tschadjobo (9., 63.), Janik Morsell (20.) und Levent Öztürk (39.) trugen sich in die Torschützenliste ein und sorgten dafür, dass die U14 auch weiterhin auf Platz zwei steht. Ähnlich deutlich gestaltete es auch die U13, die beim Warendorfer SU einen 4:1-Auswärtssieg feierte. Damit bleiben die YOUNGSTARS unangefochtener Tabellenführer, haben mittlerweile zwölf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Ganz ähnlich geht es da der U12, die ebenfalls auf fremdem Geläuf 4:1 gewann und weiterhin von der Tabellenspitze grüßt.

Die Ergebnisse in der Übersicht

RW Oberhausen – SCP U19 | 0:0

SCP U17 – MSV Duisburg | 0:2

SCP U16 – Münster 08 | 2:2

RW Essen – SCP U15 | 0:2

SCP U14 – Grün-Weiß Nottuln | 4:0

Warendorfer SU – SCP U13 | 1:4

TuS Freckenhorst – SCP U12 | 1:4

Kommende Partie

Mi., 09.05., 18:00 Uhr | SCP U14 – Borussia Dortmund | Waldstadion Coerde (Pokal)

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////