Jürgen Keseberg (l.) und Norbert Bußmann bildeten in den vergangenen Jahren das Betreuerteam des SC Preußen (Foto: Sanders), Helge Dahms (kl. Foto) übernimmt.

Abschied von langjährigem Betreuerteam

Ein Saisonwechsel bringt auch immer wieder Veränderungen mit sich. Das gilt nicht nur für die Akteure auf dem Rasen, sondern hin und wieder auch für das Team hinter dem Team. Der Abschied der beiden Teambetreuer Jürgen Keseberg und Norbert Bußmann stellt eine Zäsur dar und fiel allen Beteiligten am Mittwochvormittag sichtlich schwer. Besonders „Kese“, der seit fast 30 Jahren zum Betreuerstab des SCP zählt, verlieh dem Verein ein unverkennbares Gesicht. Norbert Bußmann wurde vor allem wegen seiner unglaublichen Ruhe von allen Seiten sehr geschätzt.

Beim Trainingsauftakt war es nun an der Zeit auf Wiedersehen zu sagen und sich von der Mannschaft zu verabschieden. Besonders für Spieler wie Maximilian Schulze Niehues oder Simon Scherder, die ihre gesamte Profilaufbahn mit diesen Betreuern verbrachten, kein gewöhnlicher Moment.

dahms_helge_miniaturErsatz hat der SC Preußen bereits gefunden. Helge Dahms übernimmt die Position des Zeugwarts und kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück, an der er schon zu Regionalligazeiten wirkte. Über Stationen beim VfL Osnabrück und beim SV Wilhelmshaven landete er schließlich als Depot-Manager beim Deutschen Fußball-Bunde (DFB), den er nach fünf spannenden Jahren verlässt, um in seine Heimat zurückzukehren.

Hier gibt’s noch einmal das Porträt über die Beiden aus dem Jahre 2014 zum nachlesen…

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////