Bild: firo

Benedikt Kempkes pfeift in Duisburg

Zweitliga-Referee Benedikt Kempkes (33) ist vom DFB mit der Spielleitung des West-Schlages zwischen dem MSV Duisburg und dem SC Preußen Münster betraut worden. Der Unparteiische aus Thür bei Koblenz (FV Rheinland) leitet am Mittwochabend in der Schauinsland-Reisen-Arena sein 36. Spiel in der 3. Liga.

Weitere Erfahrungen sammelte der hauptberufliche Zahnarzt unter anderem in 25 Spielen der 2. Liga sowie in drei Partien im DFB-Pokal. Zudem assistierte er unter anderem in 27 Partien der Fußball Bundesliga, in 46 Spielen der 2. Bundesliga und in 32 Duellen der 3. Liga.

Auch den Preußen ist Kempkes alles andere als unbekannt. In der 3. Liga leitete er bereits sechs Partien der Adlerträger. Drei davon endeten aus Sicht von Münster mit einem Sieg. So auch das letzte Aufeinandertreffen. Im Sommer 2017 feierten die Preußen unter der Leitung von Kempkes einen 3:0-Heimsieg gegen den SV Meppen.

#MSVSCP – Das sind die Assistenten

Als Assistenten sind in Duisburg Patrick Kessel (29) aus Norheim (Südwestdeutscher FV) und Luca Schlosser (26) aus Montabaur (FC Rheinland) vorgesehen. Kessel assistiert seit 2016 in der 2. Bundesliga (31 Spiele) und kam zudem zu bisher 41 Nominierungen in der 3. Liga. Für Schlosser wird das Aufeinandertreffen von MSV und SCP der 28. Einsatz in der 3. Liga sein.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////