Detlev Dammeier ist neuer Sportlicher Leiter bei den Preußen (Foto: sd-pixel.de).

Detlev Dammeier wird Sportlicher Leiter beim SC Preußen Münster

Der ehemalige Bundesligaprofi und Fußballlehrer Detlev Dammeier übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt des Sportlichen Leiters beim SC Preußen 06 e.V. Münster. Der 45-Jährige, der zuletzt als Scout für den Fußball-Drittligisten RB Leipzig aktiv war, erhält beim Adlerclub einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

“Wir mussten in den letzten Wochen zur Kenntnis nehmen, dass wir Carsten Gockel nicht den Freiraum geben konnten, den er benötigt hätte, um sich ausreichend auf den sportlichen Bereich zu konzentrieren. Der operative Geschäftsbereich hätte zu stark gelitten, sodass wir uns entschieden haben, die Positionen der operativen Leitung und die der sportlichen Leitung mit zwei Köpfen zu besetzen. Der entscheidende Impuls kam von Carsten Gockel selbst, der weiterhin Sportvorstand und damit erster Ansprechpartner für Detlev Dammeier bleibt”, begründet Vereinspräsident Dr. Marco de Angelis die Neuvorstellung.

„Die Verpflichtung von Detlev Dammeier ist ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg, unsere Strukturen im sportlichen Bereich zu professionalisieren. Mit seiner Fachkompetenz soll er dabei helfen, die Weichen für die Zukunft zu stellen und einen schlagkräftigen Kader für die kommende Saison zusammenzustellen“, freut sich Carsten Gockel, Sportvorstand und Geschäftsführer bei den Preußen, über den erfahrenen Zuwachs.

Der gelernte Bankkaufmann kann auf mehr als 500 Spiele als Fußballprofi in der 1. und 2. Bundesliga für Hannover 96, den Hamburger SV, den VfL Wolfsburg und Arminia Bielefeld zurückblicken. Im Anschluss an seine Karriere als Spieler, wechselte der in Stadthagen geborene Dammeier an den Spielfeldrand und betreute die zweite Mannschaft von Arminia Bielefeld als Trainer. Zwischen 2008 und 2010 leitete er als Geschäftsführer Sport die Geschicke beim DSC Arminia.

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////