Ugur Tezel traf am Wochenende beim 7:0-Kantersieg der U23 gegen Emsdetten. Foto: Sanders für die

Dominant und torhungrig: U23 schlägt Emsdetten mit 7:0

Nils Burchardt, Marius Mause, Ugur Tezel, Fabian Kerellaj, Adrian Knüver (2x) und Sören Wald – was fast klingt wie die gesamte Mannschaftsaufstellung der U23 im Nachholspiel der Westfalenliga bei Borussia Emsdetten, ist lediglich die Liste der Torschützen, die am Ostermontag beim 7:0-Kantersieg die Aufstiegsambitionen der Adlerträger eindrucksvoll unterstrich. Sechs Zähler Vorsprung vor Neuenkirchen bei noch fünf ausstehenden Spielen können sich wahrlich sehen lassen. Genauso wie die Partie in Emsdetten.

„Wir waren richtig gut und hätten zur Pause noch höher führen können“, zeichnet U23-Trainer Sören Weinfurtner das Bild einer sehr einseitigen Partie, in der die Borussia kaum in Ballbesitz, geschweige denn zu Torgefahr kam. Vier Tore Vorsprung zur Pause, drei Treffer im zweiten Durchgang – mit dem überlegenen Kombinations- und Positionsspiel wurden die tief verteidigenden Hausherren konsequent ausgehebelt.

Aufstellung SCP: Dedovic – Mause (70. Touray), Klauke, Borgmann, Deiters – Klann, Burchardt (60. Özmen), Knüver (70. Wald) – Hölscher, Kerellaj, Tezel

Tore: 0:1  Burchardt (24.) 0:2 Mause (27.) 0:3 Tezel (38.) 0:4 Kerellaj (45.) 0:5 Knüver (47.) 0:6 Knüver 68.) 0:7 Wald (88.)

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////