Der Moment des Spiels: Ali Demirel umkurvte den Bielefeld-Keeper und erzielte endlich das erste Saisontor der U17. Foto: Wietzorek

Ersten Tore, erster Dreier: U17 punktet gegen Bielefeld endlich dreifach

Im fünften Anlauf hat es endlich geklappt, die U17 des SC Preußen Münster hat am Wochenende beim 2:0-Erfolg über Arminia Bielefeld den ersten Dreier der Saison einfahren können und sich damit in der Tabelle der B-Junioren-Bundesliga auf Platz zehn vorgeschoben. Nach der bitteren Auftaktwoche mit drei Niederlagen und dem Unentschieden letzte Woche war dies der nächste Schritt in die richtige Richtung. Entscheidend für den Erfolg war, dass die Adlerträger nach 380 torlosen Minuten den Ball erstmals in dieser Spielzeit im Kasten unterbrachten. Preuße Ali Demirel hatte den Bann gebrochen, Dario Markovski später nachgelegt.

In der ersten Halbzeit war noch nicht abzusehen, dass die Münsteraner am Ende als Sieger vom Platz gehen würden. Aggressive und leidenschaftliche Bielefelder kauften den YOUNGSTARS ein wenig den Schneid ab und sorgten besonders im Spielaufbau für Probleme beim SCP-Nachwuchs. Daraus konnte die Arminia aber kein Profit schlagen und so blieb es bis zur Pause beim 0:0 im Coerder Waldstadion. Nach der Pause schlug dann die Stunde von Ali Demirel, der nach einer schönen Vorlage von Marvin Benjamins den Bielefelder-Keeper umkurvte und zum 1:0 einschob (60.). Eine gute Viertelstunde sorgte Dario Markovski dann für die Vorentscheidung, als er einen Konter zum 2:0-Endstand veredelte und damit die ersten drei Punkte in dieser Saison sicherte.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////