Faninfos zum Heimspiel gegen den Karlsruher SC

Am Samstagnachmittag (13:30 Uhr) treten die Adlerträger zum letzten Heimspiel der Saison gegen den Karlsruher SC an. Wegen der Möglichkeit, dass der KSC selbst bei einer Niederlage im Preußenstadion aufsteigen kann, steht diese Partie besonders im Fokus – sowohl bei den Fans, als auch bei den Sicherheitsbehörden, die einen reibungslosen Spielverlauf ermöglichen wollen. Die Haupttribüne sowie der Block L auf der Gegengerade sind bereits ausverkauft.

Aus Sicherheitsgründen wurde der (Heim-)Block K den Badenern überlassen. Preußenfans, die ein gültiges Ticket für den Block K haben, erhalten Zugang zu den übrigen Stehplatzbereichen. Auch der VIP-Parkplatz P4 muss nach Vorgabe der Sicherheitsbehörden für die Gäste vorbehalten werden, nicht aber die Parkplätze P1 und P2, die weiterhin von den Münsteranern genutzt werden können. Ab 11 Uhr wird die Straße Am Berg Fidel zur Einbahnstraße in Richtung Trautmannsdorffstraße.

Da etwa 10.000 Zuschauer an der Hammer Straße erwartet werden, empfehlen wir allen Besuchern, auf eine Anreise mit dem PKW zu verzichten und mit dem Fahrrad oder dem Bus zum Stadion zu kommen. Die Buslinien 1, 5 und 9 halten unmittelbar am Preußenstadion. Die Eintrittskarte gilt vor und nach der Partie als Fahrschein für alle Busverbindungen im Münsteraner Stadtgebiet (Preisstufe 0). Darüber hinaus bitten wir alle Zuschauer, sich frühzeitig auf den Weg zu machen. Die Stadiontore werden im Heimbereich um 12 Uhr (Gästebereich 11:30 Uhr) geöffnet, Anstoß ist bereits eine halbe Stunde früher als gewohnt, also um 13:30 Uhr.

Bereits vor dem Spiel wird es emotional im Rund, wenn gleich elf Spieler sowie das Trainerteam verabschiedet werden. Die Verabschiedung wird gegen 13:10 Uhr im Innenraum vorgenommen. Zweiter emotionaler Höhepunkt wird das Wiedersehen mit den 1989er Aufstiegshelden, die in der Halbzeitpause ebenfalls im Innenraum mit Stadionsprecher “Kerni” plaudern. Nach Abpfiff wird dann mit der Band von Präsidiumsmitglied Hans-Jürgen Eidecker, Ol’55, auf dem Stadionvorplatz beim Saisonabschluss noch ein wenig weitergefeiert. Dort lässt sich natürlich später auch die Mannschaft blicken.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////