Die U23 will zurück in die Erfolgsspur. Foto: MW/SCP

Findet die U23 gegen den Spitzenreiter zurück in die Spur?

Fulminant war der Saisonauftakt der U23, das steht außer Frage. Tolle Siege und spektakuläre Tore gab es zu bejubeln. Doch in den zurückliegenden beiden Partien blieben die Ergebnisse aus, „weil uns da immer ein paar Prozentpunkte gefehlt haben“, wie U23-Coach Sören Weinfurtner zugibt. Besonders schwer wog die 1:5-Pleite bei Roland Beckum am letzten Spieltag, die nach Einschätzung vom Trainer raus ist aus den Köpfen. Nun gilt es, am Sonntag (15 Uhr, Provinzial-YOUNGSTARS-Arena) wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Und das ausgerechnet beim noch immer ungeschlagenen Tabellenführer SC Herford.

„Das wird natürlich eine hammerharte Aufgabe, gegen einen Gegner mit sehr viel individueller Klasse“, stellt sich Sören Weinfurtner auf ein packendes Duell an der Hammer Straße ein. Weiterhin Sorgen bereitet dem Übungsleiter dabei die Verletztenliste in den eigenen Reihen: „Wir müssen wieder improvisieren, was die Aufstellung angeht. Von der Qualität unseres Kaders bin ich absolut überzeugt, es muss aber an so einem Tag auch alles passen, um erfolgreich zu sein.“ Wie es gehen soll? „Wir müssen mit noch mehr Mentalität auftreten, in den Zweikämpfen präsenter und unerbittlich sein.“

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////