Jano ter Horst ist einer von vier YOUNGSTARS, der ein Ticket nach Namibia lösen möchte. Foto: Wietzorek

Internationale Jugendbegegnung: Vier YOUNGSTARS wollen mit nach Namibia

Immer wieder dürfen YOUNGSTARS-Spieler des SC Preußen Münster auch internationale Luft schnuppern und fliegen aus dem Adlerhorst an der Hammer Straße hinaus in die Welt. Die größte Ehre für die jungen Nachwuchsfußballer ist natürlich die Nationalmannschaft, aber auch mit der Westfalenauswahl machen die talentierten Jungpreußen besondere Erfahrungen. Im Rahmen der internationalen Jugendbegegnung geht es in diesem Jahr für die Auswahl wieder nach Namibia. Mit Tom Limberg, Dario Markovski, Jano Ter-Horst und Malte Wesberg sind gleich vier Spieler aus der U17 des SCP für den erweiterten Kader nominiert und dürfen darauf hoffen, diese Reise mitzumachen. Allein das ist schon ein beachtlicher Erfolg angesichts der namhaften Konkurrenz wie Borussia Dortmund, Schalke 04 oder dem VfL Bochum.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Spieler und damit auch unsere Nachwuchsarbeit diese Wertschätzung durch den Verband erhält. Die Nominierungen sprechen für die Qualität der Jungs und zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Zudem sind die Erfahrungen, die sie bei der Westfalenauswahl und gerade bei der internationalen Jugendbegegnung machen, wertvoll für die eigene Entwicklung und lassen sie den Fußball auch von einer anderen Seite kennenlernen“, sieht Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim SCP, eine Bestätigung in der Nominierung von gleich vier YOUNGSTARS-Spielern und baut auf die positiven Effekte, die diese internationalen Reisen für die Entwicklung der Talente bedeuten.

Am kommenden Wochenende sind die Jungadler im Sportzentrum Kaiserau zu einem vorbereitenden Westfalenauswahl-Lehrgang eingeladen, im Nachgang wird das Trainerteam dann final entscheiden, wer die Reise im April mit antritt. Im Zeitraum vom 11. bis zum 22. April würden die Nachwuchsfußballer vor Ort dann, neben drei Testspielen und diversen Trainingseinheiten, auch das Land Namibia mit seiner Kultur und seinen Menschen besser kennenlernen. Darüber hinaus ist diese Reise eine wesentliche Vorbereitungsmaßnahme für das DFB-Sichtungsturnier, das im Oktober 2019 ausgetragen werden wird.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////