Foto: Sanders

Julian Schauerte zu Gast bei 7. Preußen-Matinee

Am Sonntag, dem 8. September, um 14 Uhr, findet die 7. Ausgabe der Preußen-Matinee statt. Die Talkrunde ist ganz dem SC Preußen Münster und seinem Umfeld gewidmet und hat auch in der neuen Ausgabe zwei spannende Gesprächsgäste:

Julian Schauerte ist seit Sommer 2019 beim SC Preußen Münster und wurde direkt zum Kapitän der Mannschaft ernannt. Mit dem SV Sandhausen stieg er in die 2. Bundesliga auf, mit Fortuna Düsseldorf in die Bundesliga. Der 31-Jährige bringt viel Erfahrung mit und ist aktuell sogar bester Torschütze der Adler.

Dietrich Schulze-Marmeling ist wohl Deutschlands renommiertester Sachbuchautor im Bereich Fußball. Über den SC Preußen Münster schrieb er bereits zwei Standardwerke, sein neues Buch (erneut mit Hubert Dahlkamp) erscheint im Herbst. Als intimer Preußen-Kenner hat er viel zu sagen über die Lage des Klubs.

Mit Schauerte und Schulze-Marmeling sprechen wie immer Marc André Dütschke (preussen-schaufenster.de) und Carsten Schulte (100prozentmeinSCP.de). Der Talk findet wie immer in der „Nordschänke“ an der Kanalstraße 40 statt. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr über die Preußen-Matinee

Die Preußen-Matinee ist eine lockere Talkveranstaltung, die in unregelmäßigen Abständen spannende Talkgäste rund um Münsters bekanntesten Sportclub zusammenbringt. Die Gesprächsrunden sollen bewusst locker gehalten sein dauern rund 90 Minuten plus Nachspielzeit. In den bisherigen Ausgaben waren u.a. Trainerlegende Helmut Horsch (Zweitliga-Aufsteiger 1989) oder die Meisterspieler Ulli Gäher oder Guido Fleige zu Gast, auch der aktuelle Preußen-Präsident Christoph Strässer, Stadionsprecher Martin Kehrenberg, ehemalige Trainer wie Stefan Grädler oder Marco Antwerpen, Aufsichtsratschef Frank Westermann, Spieler wie Ole Kittner oder Simon Scherder und viele andere zu Gast.

matinee

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////