: Freuen sich, gemeinsam Studierende für das Preußenstadion zu begeistern: Malte Metzelder (Geschäftsführer Sport SC Preußen), Ulrich Rittmann (AStA Referat Diversity und Kultur). Annabell Kalsow (stv. AStA-Vorsitzende), Lars Nowak (Fachschaften Referent) und Vereinspräsident Christoph Strässer (v.l). Foto: SC Preußen Münster

Kooperation mit dem AStA – Preußen-Heimspiele werden Teil des Kultursemestertickets

„Auch Sport ist Kultur – Fankultur!“ Das sagt Ulrich Rittmann, Referent für Diversity und Kultur des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA) der Universität Münster. Und er sollte es wissen, schließlich ist das Ziel seines Referates die Förderung von kulturellen Angeboten von und für Studierende. Teil dieses Angebotes für derzeit etwa 45.000 Studentinnen und Studenten ist ab sofort auch der Besuch des Preußenstadions, denn jeweils 50 Tickets für die 19 Heimspiele der Adlerträger können über das Kultursemesterticket von den angehenden Akademikern genutzt werden.

„Die Idee, auch die Preußen ins Kultursemesterticket einzubinden, stieß schon im Vorfeld auf große Zustimmung und wurde im Studierendenparlament auch mit großer Mehrheit beschlossen“, freut sich Ulrich Rittmann, dass die Kooperation mit dem Adlerclub nun umgesetzt werden konnte. Auch Vereinspräsident Christoph Strässer konnte sich schnell für die Idee begeistern und brachte sich persönlich in das Projekt ein: „Ich halte es für gut und wichtig, dass wir auf die große Zahl an Studierenden in Münster zugehen und ihnen Angebote machen. Jetzt bin ich sehr gespannt und würde mich freuen, wenn das Angebot angenommen wird.“

Möglichst einfach und unbürokratisch soll die Abwicklung vor den Heimspielen laufen. Interessenten können sich beim AStA eines der 50 Preußentickets je Spiel sichern. Doch es lohnt sich, schnell zu sein, denn natürlich gilt: Nur solange der Vorrat reicht.

Im Sommersemester 2015 wurde das Kultursemesterticket – kurz KuSeTi – eingeführt. Damit erhalten alle Studierende für zurzeit 2,96€ im Semester die Möglichkeit, viele Veranstaltungen von Kultureinrichtungen in Münster kostenlos oder stark ermäßigt zu besuchen. In Zukunft gehören auch Sportveranstaltungen der Preußen oder der WWU Baskets dazu. Dieses Ticket erhält jeder Studierende automatisch zu seinem Semesterticket. Pro Person kann für eine Veranstaltung jeweils eine Vergünstigung geltend gemacht werden.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////