Nach zwei Jahren beim SCP sagt Michele Rizzi Servus. Foto: Sanders

Michele Rizzi löst seinen Vertrag auf und wechselt nach Wolfsburg

Der SC Preußen Münster und Michele Rizzi gehen ab sofort getrennte Wege. Der 30-Jährige verlässt den Adlerclub auf eigenen Wunsch und wird sich der Zweitvertretung des VfL Wolfsburg anschließen, die in der Regionalliga Nord an den Start geht. Bereits am Montag hatte Rizzi, dessen Arbeitspapier an der Hammer Straße noch ein Jahr Gültigkeit besaß, seinen Auflösungsvertrag unterschrieben und wurde am Mittwoch offiziell bei den Wölfen vorgestellt. In der Autostadt unterschrieb der Mittelfeldmann einen Dreijahresvertrag und erhält dort die Chance, nach seiner Karriere im Verein eine berufliche Laufbahn einzuschlagen. Über die Transfermodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Wir haben die offizielle Anfrage von Wolfsburg erhalten. Für Michele bietet sich dort, vor allem mit einem langfristigen Blick in die Zukunft, die ideale Möglichkeit, auch über das Karriereende hinaus planen zu können. Diese Sicherheit konnten wir ihm bei uns nicht in dem Maße garantieren“, kommentiert Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim SC Preußen, die Vertragsauflösung. „Wir danken Michele für seinen Einsatz in den letzten Jahren und wünschen ihm für seinen weiteren Weg natürlich alles Gute!“ Michele Rizzi war im Sommer 2016 an die Hammer Straße gewechselt und absolvierte in zwei Jahren 71 Pflichtspiele, in denen er zehn Tore sowie sieben Vorlagen verbuchen konnte.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////