Zurück an die Arbeit: Nach der gesicherten Meisterschaft trifft die U23 am Sonntag auf den SV Rödinghausen II. Foto: MW/SCP

Nach der Meisterschaft wieder in den Ligaalltag: U23 am Sonntag in Rödinghausen

Die Meisterschaft ist sicher, der Aufstieg geschaft – Die Saison der U23 des SC Preußen Münster ist zwei Spieltage vor Schluss bereits eine überragende und der Erfolg ihnen nicht mehr zu nehmen. Jetzt hat der Westfalenliga-Meister nochmal 180 Minuten vor der Brust, in denen er sich gut präsentieren und auch die letzten sechs Punkte einfahren will. Die erste Gelegenheit dafür haben die Adlerträger beim letzten Auswärtsspiel der Saison am Sonntag beim SV Rödinghausen II.

Das Duell der beiden Zweitvertretungen der Runde wird auch wieder eins zweier spielerisch begabter Team sein. Viele junge Spieler, die Spaß am Fußball haben und das auch auf dem Platz zeigen. Zudem spielen die Ostwestfalen als auch eine starke Spielzeit und wollen sich noch ein, zwei Plätze nach oben schieben. Für die Preußen wird es in Rödinghausen darauf ankommen, wieder aus dem Party- in den konzentrierten Modus zu schalten, um auswärts dreifach zu punkten. Aber wer Cheftrainer Sören Weinfurtner kennt, weiß, dass er seine Mannschaft schnell wieder auf das Wesentliche fokussiert.

Das Hinspiel konnten die Preußen in der Provinzial-YOUNGSTARS-Arena mit 2:0 für sich entscheiden, auch in der letzten Saison behielten die Münsteraner jeweils die Oberhand. Diese Erfolgsserie soll am Sonntag eine Fortsetzung finden. Gespielt wird auf einem Kunstrasenplatz am Häcker Wiehenstadion in Rödinghausen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////