Nils Burchardt wird der U23 erstmals in dieser Saison gesperrt fehlen. Foto: MW/SCP

Nach Rückschlag: U23 will in Delbrück zurück in die Erfolgsspur

Die Niederlage am letzten Wochenende war für die U23 des SC Preußen Münster ein Rückschlag im Aufstiegskampf, den es jetzt am Sonntag gegen den Delbrücker SC zu überwinden gilt. „Wir wollen in jedem Fall gewinnen, das ist das klare Ziel“, fährt Cheftrainer Sören Weinfurtner mit seinem Team mit einer klaren Marschroute zum Tabellenelften. Ein Sieg wird auch wichtig sein, schließlich ist der SuS Neuenkirchen wieder auf drei Punkte herangerückt. „Unsere Leistung gegen Theesen war nicht schlecht, aber wir sind eben auf einen sehr guten Gegner getroffen. Wir werden wieder ein paar Prozentpunkte drauflegen müssen, dann sind wir gut im Rennen“, glaubt der Coach an eine Leistungssteigerung seiner Schützlinge beim kommenden Auswärtsspiel.

Für Delbrück geht es wenige Spieltage vor Schluss noch um den Klassenerhalt, auch wenn die Lage jetzt nicht gerade akut ist. Sechs Punkte ist das Polster auf den Relegationsrang groß, vier Spiele sind noch zu absolvieren. „Sie werden möglichst schnell Sicherheit schaffen wollen. Erst durch eine Niederlagen-Serie ist Delbrück in den letzten Wochen nochmal widererwartend in den Abstiegskampf geraten, von daher können wir uns auf einen hoch motivierten Gegner einstellen“, so Weinfurtner, der aber seinerseits eine Elf auf den Platz schicken wird, die weiß worum es geht. Und dementsprechend alles raushauen wird, um die Tabellenführung weiter zu verteidigen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////