Prof. Dr. Stephan Schüller ist neu im Aufsichtsrat der SC Preußen Münster GmbH & Co KGaA. Foto mit freundlicher Genehmigung des Bankhaus Lampe

Stephan Schüller ergänzt den Aufsichtsrat der KGAA

Die SC Preußen Münster GmbH und Co KGaA hat ihren Aufsichtsrat ergänzt. Der Finanz- und Unternehmensexperte Prof. Dr. Stephan Schüller aus Hamburg wird das zuletzt fünfköpfige Kontrollgremium mit seiner Expertise bereichern. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Stephan Schüller. Er verbindet in idealer Weise das was wir benötigen: Leidenschaft für den Fußball im Allgemeinen und Preußen Münster im Besonderen sowie großen wirtschaftlichen Sachverstand. Wir sagen herzlich willkommen!“, heißt es von Christoph Strässer, Präsident des Gesamtvereins und Aufsichtsratsvorsitzender der Kapitalgesellschaft.

Schüller ist geschäftsführender Gesellschafter der SVS Management GmbH und war bis März 2018 der Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter des Bankhaus Lampe, das auch in Münster eine Niederlassung unterhält. Darüber hinaus ist der 66-Jährige Lehrbeauftragter der Universität Duisburg-Essen und der Mercator School of Management. Seine akademischen Wurzeln hat der in Haan (Kreis Düsseldorf-Mettmann) geborene Betriebswirtschaftler in Münster. Hier studierte er von 1974 bis 1979 an der Westfälischen Wilhelms-Universität und promovierte im Anschluss am Institut für Kreditwesen der Universität Münster. Mit der Domstadt ist er seitdem eng verbunden.

„Ich bringe gerne meine Kompetenz und meine Erfahrung in dieses ambitionierte Projekt ein und freue mich, nun ein Teil von Preußen Münster zu sein“, so Schüller zu seiner Berufung. Neben Stephan Schüller sitzen wie erwähnt Christoph Strässer sowie Frank Westermann, Walther Seinsch, Siggi Höing und Friedrich Lukas im Aufsichtsrat der KGaA.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////