Rufat Dadashov unterzeichnet im Beisein von Sportdirektor Malte Metzelder einen Zweijahresvertrag. Foto: MW/SCP

Toptorjäger Rufat Dadashov kommt im Sommer vom BFC Dynamo

Der Berliner Fußballclub (BFC) Dynamo ist derzeit Tabellenzweiter der Regionalliga Nordost, darf sich aber wegen des großen Abstands von 15 Punkten zum Spitzenreiter Energie Cottbus keine realistischen Hoffnungen auf einen Aufstieg in die 3. Liga machen. Einer, der maßgeblich am sportlichen Erfolg der Hauptstädter beteiligt ist, ist Rufat Dadashov, dessen Zeit an der Spree im Sommer endet. Der Torjäger schließt sich dem SC Preußen Münster an und erhält an der Hammer Straße einen Zweijahresvertrag.

„Rufat ist der Topstürmer der Regionalliga Nordost. Wir haben uns sehr lange und intensiv um ihn bemüht. In den konstruktiven Gesprächen hatten wir neben den sportlichen Attributen auch auf persönlicher Ebene ein sehr gutes Gefühl. Rufat ist sehr fokussiert und möchte unbedingt weiterkommen. Er blieb eine Zeit lang unter dem Radar, machte zuletzt aber durch seine bemerkenswerte Quote nachhaltig auf sich aufmerksam und weckte nicht nur bei uns großes Interesse“, freut sich Sportdirektor Malte Metzelder, dass er den aserbaidschanischen Nationalspieler vom Weg der Preußen überzeugen konnte.

„Preußen Münster ist ein Traditionsverein und für mich ist es eine große Ehre, hier bald spielen zu dürfen. Die Gespräche mit dem Trainerteam und Malte Metzelder haben mich schnell überzeugt“, begeisterte den Angreifer vor allem das Engagement der sportlich Verantwortlichen. „Ich bin Mittelstürmer, kann aber auch auf der Zehn spielen. Ich muss auf jeden Fall in den Sechzehner kommen, dann mache ich auch meine Tore.“

Dass er für viele Treffer in Frage kommt, stellte Dadashov im bisherigen Saisonverlauf eindrucksvoll unter Beweis. Mit 23 Toren aus 24 Partien führt er aktuell die Torschützenliste der Regionalliga Nordost an. Auch in den vorherigen Spielzeiten zeigte sich der 26-Jährige treffsicher, erzielte in den insgesamt 85 Einsätzen in der Regionalliga Nordost 45 Tore, neben dem BFC auch für den ZFC Meuselwitz und Germania Halberstadt. Länderspielerfahrung konnte der in Baku geborene Dadashov unter Nationaltrainer Berti Vogts bereits in 16 Einsätzen (4 Tore) für die aserbaidschanische A-Nationalmannschaft sammeln.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////