Foto: Kleineidam

Traditionself gewinnt Freundschaftsspiel in Drensteinfurt mit 4:3

Letzte Woche Dienstag, am 18. Juni, jährte sich der legendäre Aufstieg des SC Preußen Münster in die 2. Bundesliga, der jetzt 30 Jahre zurückliegt. Fast auf den Tag genau schnürten sich manche der damaligen Helden beim Freundschaftsspiel der Traditionsmannschaft des Sportclubs gegen die Alten Herren II des SV Drensteinfurt wieder die Fußballschuhe. Beim knappen und unterhaltsamen 4:3-Auswärtssieg der Preußen am letzten Samstag spielte unter anderem Christoph Stech, der vor drei Jahrzehnten auch im unvergessenen und entscheidenden Spiel gegen den MSV Duisburg auf dem Feld stand. Auch Mittelfeldstratege Ulli Gäher ließ sich dieses Spiel nicht entgehen, schaute jedoch nur von der Seitenlinie aus zu.

Das Spiel selbst bot allen Beteiligten und Zuschauern bei sommerlichen Temperaturen jede Menge Unterhaltung, denn die Alten Herren der Drensteinfurter hielten gegen die Preußen gut mit. Nachdem die Hausherren sogar in Führung gehen konnten, drehten die Adlerträger das Spiel in der ersten Halbzeit noch zu ihren Gunsten. In der zweiten Hälfte gelang es dem Team der Drensteinfurter noch zweimal, die Traditionself zu ärgern und jeweils den Ausgleich zum 2:2 sowie zum 3:3 zu erzielen. Das 4:3 durch den SCP war dann für dieses Freundschaftsspiel der entscheidende Siegtreffer, der aber beim anschließenden gemeinsamen Grillabend schon wieder in den Hintergrund rückte.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////