Multikultureller Spaß im Preußenstadion - die Teilnehmer*innen des Streetsoccer-Turniers "Kick Racism Out!" vom vergangenen Jahr. Foto: FANport Münster

U12-Streetsoccer-Turnier im Preußenstadion

Am 4. Mai 2018 lädt das sozialpädagogische Fanprojekt der Outlaw gGmbH, der “FANport Münster”, gemeinsam mit dem U12-Fanclub des SC Preußen Münster zum diesjährigen U12-Streetsoccer-Turnier unter dem Motto “Kick Racism Out!” ins Preußenstadion. Für dieses Turnier bauen die Fanprojekte aus Dortmund und Bochum eigens zwei Soccer-Courts hinter der Heimkurve im Preußenstadion auf. Auch eine Ballgeschwindigkeits-Messanlage wird dort installiert, damit die amibtionierten Teilnehmer*innen des Turniers ihre Schussstärke testen können.

Nachwuchskicker aus ganz Münster im Alter von 10-12 Jahren sind nun aufgerufen, sich in interkulturell besetzten Teams zusammenzufinden und an diesem schnellen Turnier auf Asphalt und bei lauter Musik teilzunehmen. “Bei dieser beliebten Veranstaltung, die in diesem Jahr schon zum siebten Mal stattfindet, haben die Teams, die es bis zur Anmeldung schaffen, bereits gewonnen”, so FANport-Leiter Edo Schmidt. “Das Format trägt dazu bei, dass Kinder ihre kulturellen Unterschiede als positive Ressource wahrnehmen, durch die sie überhaupt erst teilnehmen können. Somit kennen Spaß und Erfolg bei diesem Turnier keine kulturellen Grenzen”, so der Organisator des Turniers.

Der FANport bittet nun um Anmeldungen bis zum 27. April 2018 an: FANport[at]outlaw-ggmbh.de. Es können Mädchen- und Jungenteams gebildet werden. Eltern, Lehrer*innen oder Schulsozialarbeiter*innen, die ein Team anmelden und begleiten möchten, aber noch Fragen haben, können sich unter der Nummer 0151-61338940 melden. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des FANport: www.fanport-muenster.de

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////