Eduard Wegmann traf letzte Woche spät zum 2:2-Ausgleich. Jetzt soll gegen den SC Wiedenbrück wieder ein Sieg her. Foto: MW/SCP

U23 empfängt nächsten klangvollen Gegner: SC Wiedenbrück gastiert am Sonntag

Am Sonntag empfängt die U23 des SC Preußen Münster den nächsten klangvollen Oberliga-Gegner in der Provinzial-YOUNGSTARS-Arena. Mit dem SC Wiedenbrück treffen die Adlerträger auf eine Mannschaft, die für „viele noch gefühlt ein Regionalligist ist“. Im Sommer musste der Club den Gang in die Oberliga Westfalen antreten, die die Ostwestfalen jetzt nach zehn Spieltagen mit 21 Punkten anführen. „Über kurz oder lang werden sie zurück in die Regionalliga wollen. Wiedenbrück ist schon sehr ambitioniert unterwegs“, weiß Preußencoach Sören Weinfurtner um die Qualität, die der kommende Gast mitbringen wird.

Anstoß um 15:30 Uhr

„Sie haben eine sehr robuste Mannschaft, die taktisch ganz hervorragend eingestellt ist. Sie sind in der Lage in verschiedenen Höhen zu verteidigen und haben zudem ein sehr gutes Umschaltspiel. Das ist eine richtige Hausnummer, die auf uns zukommt. Aber da freuen wir uns drauf“, kann der Übungsleiter den Anpfiff am Sonntag kaum abwarten. Wichtig zu beachten: Aufgrund des vorherigen Spiels der U19 wurde der Anstoß des U23-Spiels auf 15:30 Uhr verschoben.

„Unsere Trainingswoche war bisher sehr gut, auch der Kader ist voll. Von daher bin ich wohlgestimmt, dass wir eine gute Leistung abrufen können“, geht der Übungsleiter die Aufgabe nach den guten Auftritten in den letzten beiden Partien optimistisch an: „Wir begrüßen hier den Tabellenführer, der wirklich viel kann. Aber wir eben auch, das wollen wir am Sonntag wieder zeigen. Wenn wir uns auf einem ähnlichen Niveau bewegen, wie in den letzten Spielen, kommen wir für Punkte infrage.“

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////