Profi-Leihgabe Marcel Hoffmeier (r.) bereitete den einzigen Treffer der U23 am Sonntag vor. Foto: Sanders

U23 mit 1:3-Niederlage beim neuen Oberliga-Spitzenreiter

Zuletzt lief der Motor der U23 auf Hochtouren, was den Aufsteiger nach vier Siegen in Serie bis auf Rang zwei im Oberliga-Klassement spülte. Am Sonntagnachmittag, beim ebenfalls stark in die Saison gestarteten TuS Ennepetal geriet der Preußen-Motor allerdings ein wenig ist Stottern, was schließlich zur 1:3-Niederlage beim neuen Oberliga-Spitzenreiter führte. Es war die zweite Niederlage der Spielzeit.

„Wir waren heute leider nicht in der Lage, unser Maximum abzurufen. Als Mannschaft waren wir nicht so präsent wie in den Spielen zuvor und haben die letzte Konzentration vermissen lassen“, lautete das Fazit von Trainer Sören Weinfurtner, der mit seinem Team auf Rang fünf rutschte.

Trotz guter Möglichkeiten in der Anfangsphase gingen die Gastgeber nach einer halben Stunde durch Ibrahim Lahchychi in Führung und erwischten die Adlerträger mit dem 2:0 durch Robin Gallus nach der Halbzeitpause eiskalt. Die Preußen-Reserve kam dann besser ins Spiel und konnte zehn Zeigerumdrehungen später durch Nicolai Remberg den 1:2-Anschlusstreffer erzielen. Profi-Abstellung Marcel Hoffmeier bereitete den fünften Saisontreffer von Remberg vor. Ein von Nils Nettersheim vollendeter Konter in der 78. Minute besiegelte dann endgültig die Niederlage.

Aufstellung SCP: Prinz (67. Schell) – Mekonnen, Woitaschik (80. Wegmann), Burchardt, Janßen – Klann, Remberg – Hoffmeier (72. Özmen), Wald (46. Klauke), Touray – Grodowski

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////