U23-Cheftrainer Sören Weinfurtner freut sich auf das Spitzenspiel am Sonntag gegen den SV Rödinghausen II. Foto: MW/SCP

U23 vor Spitzenspiel gegen Rödinghausen

Das Derby mit dem TuS Hiltrup liegt erst eine Woche zurück, das nächste Kracherduell steht in der Westfalenliga aber bereits vor der Tür. Am Sonntagnachmittag empfängt die U23 des SC Preußen Münster den SV Rödinghausen II an der Hammer Straße. Beide Mannschaften überzeugten in dieser Saison mit starken Leistungen und stehen punktgleich auf den Plätzen eins und zwei in der Tabelle. Jetzt kommt es am 13. Spieltag in der PROVINZIAL-YOUNGSTARS-ARENA zum direkten Duell der spielstarken Teams. „Wir freuen uns sehr auf das Spiel“, fiebert Cheftrainer Sören Weinfurtner der Partie bereits entgegen: „Es treffen zwei sehr gut ausgebildete Mannschaften aufeinander, die in der Lage sind, ein hohes Tempo zu gehen. Das kann ein sehr attraktives Spiel werden.“

Die Tabellenkonstellation bringt nochmal zusätzliche Spannung in das Duell, in dem sich die Adlerträger teuer verkaufen wollen: „Ich bin gespannt, wie wir uns selbst präsentieren und in Szene setzen werden. Beide Mannschaften werden extrem leidenschaftlich zu Werke gehen und sind in der Offensive kreativ und technisch gut besetzt. Im Gegensatz zu uns setzt Rödinghausen noch etwas mehr auf das Umschaltspiel, ist weniger ballorientiert. Aber auch sie können mit dem Leder umgehen“, erwartet der Coach ein Duell auf Augenhöhe und „einen Vergleich zu gleichaltrigen, die ebenfalls noch die Ambitionen haben, höherklassig Fußball zu spielen“. Die Rahmenbedinungen versprechen also einiges, am Sonntag geht es um 14:30 Uhr dann in der PROVINZIAL-YOUNGSTARS-ARENA zur Sache.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////