Die Gegengerade ist seit Dienstag restlos ausverkauft. Foto: Sanders

Vorfreude: Haupttribüne und Gegengerade gegen 1860 AUSVERKAUFT!

Mit dem Auswärtssieg beim SV Meppen im Rücken hat der Vorverkauf für das anstehende Heimspiel gegen den TSV 1860 München noch einmal deutlich angezogen. Nachdem bereits seit einigen Wochen die Haupttribüne restlos ausverkauft ist, gingen am Dienstagnachmittag auch die allerletzten Tickets für die Blöcke K und L auf der überdachten Gegengerade weg. Damit sind zehn von 13 Blöcken des Preußenstadions  ausverkauft, darunter auch die Gästeblöcke I und J. Karten sind jetzt noch für die nicht überdachte Ostkurve (Blöcke M, N, O) erhältlich.

Wir weisen noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass am Spieltag keine Gästekassen mehr geöffnet sind, und Fans des TSV 1860 München, die keine Karte im Vorverkauf erworben haben, der Zutritt zum Preußenstadion verweigert wird. 1860-Fans, die sich am Spieltag in die Heimbereiche verirren, werden von unserem Ordnungsdienst in die Gästebereiche geleitet.

Der SC Preußen rechnet derzeit mit etwa 11.500 bis 12.000 Besuchern, sodass wir dringend raten, frühzeitig anzureisen und auf PKWs zu verzichten. Die Eintrittskarte gilt vor und nach dem Spiel als Fahrkarte für die Busse im gesamten Münsteraner Stadtgebiet. Die Buslinien 1, 5 und 9 halten direkt am Preußenstadion. Für die Straße am Berg Fidel greift ab 11 Uhr eine Einbahnstraßenregelung. Das Stadion und die Tageskassen (Heim) werden ab 12:30 Uhr geöffnet sein, der Gästebereich ab 11:30 Uhr.

Bereits zum letzten Heimspiel gegen Würzburg wurde die Einlasssituation am Haupteingang überarbeitet, die nun gegen die Löwen voll zum Tragen kommen soll. Neu ist insbesondere die „Fast Lane“ für Dauerkarteninhaber und Inhaber einer Stadtwerke PlusCard auf der linken Seite, die für weitere Entlastungen sorgen soll.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////