Die Aufstiegshelden von 1989 kehren am Samstag zurück ins Preußenstadion. Foto: firo

Wiedersehen, Abschiede und Schlussakkorde beim letzten Heimspiel

Am Samstagnachmittag treten die Adlerträger zum letzten Mal in dieser Saison im Preußenstadion an – für viele Spieler wird es der letzte Auftritt vor den Preußenfans sein. Es ist aber nicht nur die Zeit der Abschiede, sondern auch des Wiedersehens. In der Halbzeitpause gegen den Karlsruher SC wird noch einmal die Preußen-Aufstiegsmannschaft zusammengetrommelt, der 1989 letztmalig der Sprung in die 2. Bundesliga geglückt ist. Im Stadioninnenraum kommen die Aufstiegshelden zusammen, um gemeinsam mit Stadionsprecher „Kerni“ in Erinnerungen zu schwelgen.

Spielerverabschiedung vor dem Spiel  

Die Verabschiedung der Spieler, die den SC Preußen  am Saisonende verlassen werden, wird vor dem Spiel, gegen 13:10 Uhr stattfinden. Danach gilt die volle Konzentration noch einmal dem Geschehen auf dem Platz und den drei Punkten, die im letzten Heimspiel eingefahren werden sollen.

Ol’55 setzen den Schlussakkord

Sobald auf dem Rasen Ruhe eingekehrt ist, wird es am Haupteingang des Preußenstadions so richtig laut, wenn die Band Ol’55 den Preußenfans ab 15:20 Uhr auf dem Vorplatz einheizt. Dabei greift Präsidiumsmitglied Hans-Jürgen Eidecker wieder höchstpersönlich zu Gitarre und Mikrofon. Stadioncaterer Bröker Eventservice bietet dann Getränke zu vergünstigten Preisen (0,3l für 1,50 Euro) an.

Außerdem wird eine Preußen-Leeze als echtes Unikat zugunsten der YOUNGSTARS versteigert.

Der Ablauf* am Samstag

12:00 | Stadionöffnung

13:10 | Spielerverabschiedung im Innenraum

13:30 | Anstoß

14:15 | Wiedersehen mit der 1989er-Aufstiegsmannschaft in der Halbzeit

15:15 | Spielende

15:20 | Saisonausklang mit Ol’55 und der Mannschaft auf dem Vorplatz

*kurzfristige Änderungen am Ablauf sind möglich

eidecker_musik_ol_55

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////