Wir unterstützen die EURO-Bewerbung!

2024 will der Deutsche Fußball-Bund nach 1988 zum zweiten Mal eine Fußball Europameisterschaft ausrichten. DFB-Präsident Reinhard Grindel persönlich hatte den Willen des DFB, die UEFA EURO 2024 nach Deutschland zu holen, am 1. März 2017 in der UEFA-Zentrale in Nyon hinterlegt. Ein starkes Zeichen. Der deutsche Fußball steht geschlossen und entschlossen hinter dieser Bewerbung. Von der Spitze bis zur Basis, von der Bundesliga bis zur Kreisklasse. Nach der Einreichung der vollständigen Bewerbungsunterlagen erfolgt die Festlegung des Ausrichters Ende September 2018 durch die UEFA. Auch der SC Preußen unterstützt die Eurobewerbung des DFB. Denn was gibt es schöneres, als eine EM im eigenen Land?

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: „Die UEFA EURO 2024 ist ein Leuchtturmprojekt des gesamten deutschen Fußballs. Sie ist eine große Chance für unser Land. Denn sie ist nicht nur ein Projekt für die Spitze, sondern auch und vor allem für die Breite des Fußballs in Deutschland, für unsere rund 25.000 Amateurvereine. In ihnen haben unsere Nationalspieler einst mit dem Fußball begonnen, in diesen kleinen Klubs wird Großes in Sachen Talentförderung und Talententwicklung geleistet. Kinder und Jugendliche wollen ihren Idolen, die sie im Fernsehen sehen, nacheifern, und ein Turnier im eigenen Land motiviert sie, einem Verein in ihrer Nähe beizutreten und einen Spielerpass zu beantragen. Mit unserer Erfahrung als Ausrichter großer Veranstaltungen, mit der enormen

Fußballbegeisterung in unserem Land, die alle gesellschaftlichen Bereiche erfasst, mit dem großen Engagement unzähliger Ehrenamtler und Volunteers sowie dank einer stimmungsvollen und friedlichen Fankultur in unseren großen und modernen Arenen können wir diese EURO zu einem begeisternden Ereignis machen.“

DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius setzt auf den Rückhalt aus dem Fußball und der Bevölkerung: „Nicht nur eine Europameisterschaft bringt Menschen aus aller Welt zusammen. Schon unsere Bewerbung ist ein Gemeinschaftsprojekt, das nur im Zusammenspiel gelingen kann, im Doppelpass mit den Spielorten. Mit Unterstützung des gesamten deutschen Fußballs und einem breiten Rückhalt aus der Gesellschaft wollen wir die UEFA überzeugen, die EURO zum zweiten Mal nach 1988 nach Deutschland zu vergeben.“ Auch Weltmeistertrainer Joachim Löw hofft auf eine EM im eigenen Land. Löw: „Wir wollen ganz Europa nach Deutschland einladen und wie bereits 2006 ein herzlicher und weltoffener Gastgeber sein. Hinter dieser Bewerbung steht ganz Fußball-Deutschland, selbstverständlich auch die Nationalmannschaft. Eine Europameisterschaft im eigenen Land ist ein Highlight, das wir nach 1988 unbedingt noch einmal erleben wollen.“

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////