Die U19 wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Foto: MW/SCP

YOUNGSTARS: Kantersiege, Ausrufezeichen aber auch bittere Niederlagen

Das YOUNGSTARS-Wochenende hatte es wahrlich in sich. Erstmals waren alle sieben Teams im Einsatz und feierten teils beeindruckende Siege. Nur die U19 und die U14 mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Im Schnitt fielen fast fünf Preußentore je Spiel – beeindruckend!

Dafür zeichneten besonders die Jüngsten verantwortlich: Die U12 erzielte unglaubliche 18 Treffer gegen den ESV Münster (Endstand 18:0), die U13 zeigte sich beim 7:3-Sieg gegen die SpVgg Vreden ebenfalls torhungrig. Da bekommt der Begriff Kantersieg eine ganz neue Bedeutung.

Nicht so gut lief es für die U14, die beim Delbrücker SC mit 0:4 unterlag, auch wenn das nach Einschätzung von Coach Tommy Indlekofer den Spielverlauf nicht wiederspiegelte: „Wir haben sehr viele Chancen vergeben, Latten- und Pfostentreffer inklusive. Gegen einen enorm effizienten Gegner muss man einfach treffen, um etwas Zählbares mitzunehmen. Trotzdem haben wir spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht und mit einem klaren Aufbauspiel viele Möglichkeiten herausgespielt.“

Einen richtig guten Lauf hat die U15. Nach drei Siegen aus drei Spielen grüßt die Elf vom Regionalliga-Thron. Nach den Erfolgen gegen Fortuna Köln und Schalke 04 gelang am Wochenende ein 2:0-Sieg gegen den Nachwuchs des BVB. In einem Spiel mit kurioser Anfangsphase setzte sich die U16 bei der TSG Sprockhövel mit 2:1 durch. Schon nach vier Minuten gingen die Jungpreußen mit 1:0 in Führung, kassierten aber nur zwei Zeigerumdrehungen später den 1:1 Ausgleich. Nach 47 Minuten gelang schließlich der Siegtreffer.

Die richtigen Schlüsse aus der Niederlage der Vorwoche hat die U17 gezogen, die ihr Auswärtsspiel in Hennef mit 3:0 gewann. Trainer Tobias Harink: „Auch wenn das Ergebnis und die Leistung in der letzten Woche gegen Unterrath enttäuschend waren, hat uns das Spiel im Nachhinein betrachtet in der Entwicklung extrem weitergeholfen. Gegen Hennef war eine komplett andere Mentalität auf dem Platz, was die Grundlage für einen sehr guten Auswärtsauftritt war. Sowohl defensiv, als auch offensiv war das eine starke Leistung, mit der die Jungs sehr zufrieden sein können.“

Nicht zufrieden sein kann die U19, die sich RW Oberhausen im Preußenstadion mit 0:1 geschlagen geben musste. „Die Jungs sind absolut willig, aber nicht klar genug in ihren Aktionen. Sie denken zu viel nach, statt eine Entscheidung zu treffen“, analysierte Trainer Arne Barez nach Abpfiff. Bittere Realität ist, dass die A-Junioren noch immer auf den ersten Sieg warten. Vier Niederlagen und zwei Unentschieden bei nur einem selbst erzielten Treffer bedeuten nach sechs Spieltagen den letzten Tabellenplatz.

Die YOUNGSTARS-Ergebnisse in der Übersicht

SCP U12 – ESV Münster 18:0

SCP U13 – SpVgg Vreden 7:3

Delbrücker SC – SCP U14 4:0

SCP U15 – Borussia Dortmund 2:0

TSG Sprockhövel – SCP U16 1:2

FC Hennef 05 – SCP U17 0:3

SCP U19 – RW Oberhausen 0:1

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////