Deniz-Fabian Bindemann (m.) traf kurz vor Schluss für seine U17 und bescherte den YOUNGSTARS damit den Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf. Für ihn war es bereits der siebte Saisontreffer. Foto: MW/SCP

YOUNGSTARS: U19 punktet gegen Duisburg, U17 schlägt Düsseldorf

Die Herbstferien in Nordrhein-Westfalen bedeuten für die jüngeren YOUNGSTARS-Teams immer auch eine Spielpause. So waren am Wochenende nur die U19 und die U17 in den Junioren-Bundesligen gefordert und fuhren insgesamt vier Punkte ein. Keine schlechte Ausbeute, doch vollends zufrieden waren die Jungpreußen nicht. Alle Infos im Nachbericht.

Eigener Führungstreffer reicht nicht zum Sieg

Mit einem Dreier will es in dieser Saison noch nicht gelingen. Am achten Spieltag trennte sich die U19 mit einem 1:1-Unentschieden vom MSV Duisburg. „Wir wollten den Sieg heute unbedingt“, ärgerte es Cheftrainer Arne Barez, dass es den Zebras gelungen war, den Führungstreffer von Jürgen Sinev (58.) auszugleichen und somit am Ende nur ein Punktgewinn heraussprang. Dabei sollte gerade der eigene Treffer wie ein Brustlöser wirken. Es war erst das zweite Tor in dieser Spielzeit, die Ladehemmung sollte damit überwunden sein. Doch lange von Bestand war die Führung nicht, bereits drei Minuten später stellte Hyun Joon Park (61.) mit seinem Treffer die Uhren wieder auf Anfang. So war nicht nur Fußballlehrer Barez nach der Partie „sehr enttäuscht“. Doch der U19-Coach hob auch die positiven Aspekte hervor: „Wir waren griffig und immer drin in den Zweikämpfen. Das muss unser Maßstab sein für künftige Auftritte.“ In der Tabelle bleiben die YOUNGSTARS aber vorerst weiter tief im Keller stecken.

U17 dreht die Partie und setzt späten Lucky Punch

Bei einem Blick auf die Tabelle hat die U17 derzeit mehr Grund zur Freude. Nach dem 2:1-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf am Wochenende sind die Jungadler auf Platz sieben vorgerückt und haben immerhin ein kleines Polster von fünf Punkten auf den ersten Abstiegsplatz. Spannend waren vor allem die zweiten 40 Minuten, die sich am Sonntagvormittag auf der Sportanlage Gelmer abspielten. Den Gästen gelang unmittelbar nach dem Seitenwechsel der Führungstreffer durch Ephraim Kalonji (41.). Das Blatt sollte sich aber zeitnah wenden: Für eine Notbremse kassierte Düsseldorf eine Rote Karte (50.), den fälligen Strafstoß verwandelte Noah Kloth (51.) zum 1:1-Ausgleich. Den Schlusspunkt auf die Partie setzte dann Deniz-Fabian Bindemann (78.), der zwei Minuten vor Schluss den Siegtreffer für die YOUNGSTARS erzielte.

„Wir sind mit dem Ergebnis und mit der hohen Einsatzbereitschaft der Jungs sehr zufrieden, auch fußballerisch konnten wir uns im Vergleich zu den letzten Spielen steigern. Insgesamt war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Düsseldorf mehr Spielanteile hatte, wir allerdings die deutlich besseren Chancen. Am Ende war das nötige Spielglück auf unserer Seite, welches sich die Jungs durch den hohen Aufwand aber verdient haben“, freute sich Cheftrainer Tobias Harink über den Auftritt seiner Elf, die sich damit im gesicherten Mittelfeld der B-Junioren-Bundesliga festsetzt.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////