Foto: Holger Lindner

YOUNGSTARS: U19 unterliegt Tabellenführer, U15 startet souverän

Zwei YOUNGSTARS-Mannschaften des SC Preußen Münster waren am Wochenende wieder im Einsatz für ihre Farben und gingen in den höchsten Nachwuchsligen auf Punktejagd. Während die U15 ihre Beute souverän eingesackt hat, musste die U19 dabei zu sehen, wie der BVB nach der Partie mit den drei Zählern von dannen zog. Dabei wäre gegen den Tabellenführer mehr drin gewesen.

U19 zu harmlos gegen den BVB

Mit 0:1 unterlag die U19 am Sonntag den Dortmundern, die sich über 90 Minuten etwas cleverer anstellten als die Jungadler. „In der ersten Halbzeit hatte der BVB mehr vom Spiel und drei, vier gute Chancen. Wir haben keinen richtigen Rhythmus gefunden und unser Spiel mit dem Ball hat durch viele Fehler von uns nicht funktioniert“, analysierte U19-Chefcoach Cihan Tasdelen im Nachgang. Die Münsteraner waren in der Offensive einfach zu harmlos und luden die Gäste im Gegenzug noch durch einen Fehler ein, in Führung zu gehen. Yassin Ibrahim nahm dankend an und markierte den einzigen Treffer des Tages (16.).

„Im zweiten Durchgang sind wir dann deutlich besser gestartet, waren das bessere Team und kamen auch zu unserer ersten Chance. In dieser Phase hat der BVB dann eine gelb-rote Karte kassiert. Und das hat uns nicht gerade in die Karten gespielt. Das hat sie wachgerüttelt und danach haben die Dortmunder wieder aufmerksamer agiert“, schaffte der Tabellenführer es in Unterzahl, den SCP in Schach zu halten. „Wir waren offensiv an dem Tag nicht in der Lage, den Gegner über eine längere Phase unter Druck zu setzen. So kannst du Dortmund nicht schlagen, von daher bin ich unzufrieden. Egal ob es der Tabellenführer war oder nicht, in Überzahl musst du es schaffen, dominanter aufzutreten. So haben wir die Punkte am Ende hergeschenkt“, ist der Start für die Truppe von Cihan Tasdelen missglückt. Diese Niederlage darf jetzt aber nicht zu lange in den Köpfen bleiben, nächste Woche geht es wieder weiter.

U15 zu stark für Aachen

Einen souveränen 3:0-Erfolg hat die U15 am Samstag gegen Alemannia Aachen eingefahren. In der PROVINZIAL-YOUNGSTARS-ARENA waren die Jungpreußen über 70 Minuten die bessere Mannschaft und hatten auch noch Chancen für mehr Treffer. So entschieden Mika Keute (11.), Paul Wiemer (33.) und Robin Cordes die Partie zu Gunsten der Adlerträger. „Wir haben es heute sehr gut verteidigt und zum Ende hin nur eine Chance zugelassen, die unser Keeper überragend pariert hat. Nach vorne hätten es vielleicht noch ein, zwei Tore mehr sein können, da haben wir noch ein bisschen was liegen gelassen. Insgesamt war es keine Glanzleistung, aber das haben wir bei einem Auftaktspiel gegen Aachen, die eben Wert auf bestimmte Attribute legen, auch nicht erwartet. Wir haben es bei den Bedingungen ganz gut gemacht“, so U15-Coach Tobias Harink nach dem Auftakterfolg. Mit den drei Punkten stehen die YOUNGSTARS jetzt auf Platz acht in der Regionalliga.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////