Andre Born schnürte gegen die SpVg Beckum einen Doppelpack. Foto: MW/SCP

Zweites Spiel, zweiter Sieg: U23 schlägt Beckum verdient mit 3:1

Nach dem Auftaktsieg hat die U23 des SC Preußen Münster es geschafft, gleich nachzulegen. Am Wochenende setzte sich der Unterbau des Adlerclubs mit 3:1 bei der SpVg Beckum durch und bleibt damit an der Tabellenspitze der Westfalenliga. Die Treffer erzielten auf der Römerkampfbahn Doppelpacker Andre Born und Nils Janßen. „Das war ein ordentlich Spiel und eine gute Leistung. Wir hatten zwar kleinere Phasen, wo wir keinen guten Zugriff auf den Gegner hatten, Beckum hat es aber auch nicht schlecht gemacht“, resümiert Cheftrainer Sören Weinfurtner, der ein einhelliges Fazit zog: „Insgesamt war das ein verdienter Sieg.“

Nach einer halben Stunde hatte Andre Born (30., 63.) das erste Mal zugeschlagen und die Münsteraner in Führung gebracht, eine gute Viertelstunde nach der Pause legte der Mittelfeldmann dann nach. Beckum machte es aber nochmal spannend, verkürzte durch Abdullah Kilic (70.) auf 2:1. „Das war eine Phase, in der so ein Spiel dann auch kippen kann. Aber meine Mannschaft hat sich in der Defensive kompakt gezeigt und auch in Phasen mit weniger Ballbesitz die Bereitschaft an den Tag gelegt, das eigene Tor zu verteidigen“, entstand daraus der entscheidende Konter, den Außenverteidiger Nils Janßen (87.) zum 3:1 vollendete und damit die Partie endgültig entschied. Damit verbucht die U23 nach zwei Spielen sechs Punkte auf dem eigenen Konto und bleibt erstmal Spitzenreiter.

Die Aufstellung

U23: Dedovic – Laiton, Burchardt, Klauke, Janßen – Knüver, Klann, Born – Gensicke, Wald, Conze

Tore: 1:0 Born (30.), 2:0 Born (62.), 2:1 Kilic (70.), 3:1 Janßen (87.)

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////